Florian Barth neuer Schützenkönig und Vereinsmeister

Den Jahresabschluss feierten am vergangenen Samstag die Fasanenschützen. In einer besinnlichen Stunde, mit Weihnachtsgeschichten und Gedichten, durfte auch der Besuch des Nikolaus nicht fehlen. Der Nikolaus brachte in einem humorvollen Vortrag einen Jahresrückblick über das Vereinsleben. Auch die aktiven Schützen wurden mit privaten und sportlichen Anekdoten aufs Korn genommen. Jungschützin Lea Steidl, am Klavier und Gesang, übernahm an diesem Abend die musikalische Gestaltung. Traditionell wird bei der Weihnachtsfeier auch der neue Schützenkönig proklamiert. Mit einem 54-Teiler konnte sich Florian Barth die begehrte Auszeichnung sichern. Auf den Plätzen hatten Jakob Seber und Jungschütze Tobias Beck die Königswürde knapp verfehlt. Außerdem wurden bei der Weihnachtsfeier auch noch die neuen Vereinsmeister geehrt. In der Jugendklasse siegte Julia Seber (825) vor Jonas Steidl (791) und Lea Steidl (779). Zusätzlich wurden die Platzierungen 5 bis 8 mit Pokalen geehrt: Corinna Sedlmeier (765), Katrin Kaindl (758), Markus Aiwanger (754), Simone Gerstl (745) und Ilona Bugl (715). Bei den Damen siegte Seriensiegerin Anita Wimmer (815). Ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr konnte Florian Barth mit dem Gewinn der Vereinsmeisterschaft abschließen. Er siegte knapp mit 832 Ringen vor Jakob Seber (829) und Josef Graf (822). Mit diesem Erfolg darf sich Florian Barth Vorstand, Vereinsmeister und Schützenkönig nennen. Den Vereinspokal, der aus einer Kombination von Ringen und Teilern ermittelt wird, gewann in diesem Jahr erneut Jakob Seber.  Anschließend saß man noch gemütlich beisammen und erfreute sich beim traditionellen Nussschießen über die Geschenke.

Erfolgreicher Jahresabschluss der Fasanenschützen

Mit einem deutlichen Erfolg gegen die Schlossschützen aus Sallach erreichten die Fasanenschützen die 3. Runde im Gaupokal. Insgesamt traten 25 Schützen aus Ettenkofen an den Stand zielten erfolgreich in die Mitte. In diesem Wettbewerb werden die schönsten Zehner in die Wertung genommen. Sehr treffsicher zeigte sich Jakob Seber mit einem 13-Teiler, gefolgt von Kathrin Kaindl mit einem 15-Teiler. Ebenfalls sehr schöne „Blattl“ schossen: Reinhard Steidl  und Josef Graf (je 35-Teiler, Wolfgang Steidl (36), Julia Seber (65), Markus Aiwanger (68), Christoph Sellmer (70), Armin Heinrich (84) und Michael Brunner (87). Das Endergebnis lautet schließlich: 508 : 1175.