Nachwuchs der Fasanenschützen überzeugt zum Rückrundenstart

Mit sensationellen Mannschaftsrekorden der 6. und 7. Mannschaft und weiteren persönlichen Bestleistungen starteten die Fasanenschützen in die Rückrunde. Die 7. Mannschaft hatte die Schützen aus Sallach zu Gast und gewann überlegen mit 1068 : 975 Ringe. Dabei gelang Katrin Kaindl mit 275 Ringe eine neue persönliche Bestleistung, gefolgt von Ricarda Bugl (269), Sabrina Gerstl (261) und Ilona Bugl (247).  Nicht weniger erfreulich war das Spitzenergebnis der 6. Mannschaft gegen Weichs 2. Der Wettkampf wurde mit neuem Mannschaftsrekord von 1082 Ringe deutlich gewonnen. Mit neuer persönlicher Bestleistung (272) konnte Jonas Steidl überzeugen. Außerdem schossen für die Fasanenschützen Corinna Sedlmeier (268), Markus Aiwanger (258) und Richard Sellmer (255). Bei den arrivierten Schützen lief es nicht ganz so gut. So verlor die 1. Mannschaft in Geiselhöring knapp mit 1489 : 1480. Bester Einzelschütze war Armin Heinrich (380), gefolgt von Josef Graf (375), Johannes Sedlmeier (369) und Heribert Barth mit 356 Ringe. Auch die 2. Mannschaft konnte gegen Sallach 1 nichts Zählbares präsentieren. Das Duell ging mit 1474 : 1458 deutlich an die Gastgeber. In sehr guter Form präsentierte sich Reinhard Steidl mit 371 Ringe, gefolgt von Johannes Sedlmeier (363) und Florian Barth und Alois Obermeier mit je 362 Ringe. Die 3. Mannschaft hatte gegen Sallach 4 keine Erfolgschance. Trotz guter Einzelergebnisse von Harald Steidl und Martin Schwarz mit je 267 Ringe wurde der Wettkampf mit 1049 : 1067 verloren. Außerdem schossen Wolfgang Steidl (258) und Tobias Beck 257 Ringe. Die Chance dem Tabellenführer Münster 3 ein Schnippchen zu schlagen, wurde von der 4. Mannschaft sehr knapp verfehlt. Am Ende fehlten winzige vier Ringe zu Erfolg. Der Wettkampf ging auf hohen Niveau mit 1071 : 1068 verloren. Als Ersatzschützen erzielte Katrin Kaindl sehr gute 271 Ringe. Auch die übrigen Schützinnen durften mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein: Marina Aiwanger (269), Lea Steidl (267) und Lea Halbfinger (261). Ein wichtiger Punktgewinn gelang der 5. Mannschaft gegen den bisherigen Tabellenführer Weichs 1. Hier genügte eine durchschnittliche Leistung zum Erfolg mit 1020 : 1008. Mit sehr guten 267 Ringe führt Bernhard Aiwanger die Einzelwertung an, gefolgt von Sighart Begemann, Christoph Sellmer (254) und Michael Brunner (243).

Fasanenschützen starten erfolgreich ins neue Jahr

In der 3. Runde des Gaupokals waren die Fasanenschützen in Siegensdorf zu Gast. Mit insgesamt 23 Schützen konnte das Duell mit 643 : 534 gewonnen werden. Der schönste 10er gelang Armin Heinrich mit einem 22-Teiler gefolgt von Katrin Kaindl (31), Jakob Seber (32), Jonas Steidl (38), Heribert Barth (43), Corinna Sedlmeier (59), Reinhard Steidl (76), Richard Sellmer (77), Josef Graf und Sabrina Gerstl mit jeweils einen 78-Teiler. Mit Spannung wird nun die Auslosung für das Halbfinale erwartet. Alle 7 Mannschaften starten am 16. Februar in die Rückrunde des Rundenwettkampfes. Am Dienstag findet das Übungsschießen zu den bekannten Zeiten statt. Standaufsicht hat Florian Barth