Fasanenschützen feiern 6 Siege

Ein sehr erfolgreiches Wochenende, mit tollen sportlichen Leistungen, hatten die Fasanenschützen beim 8. Durchgang der Rundenwettkämpfe. Mit 6 Siegen und nur einer Niederlage gelang die beste Saisonleistung mit einigen persönlichen Bestleistungen. Die Nachwuchsschützen der 6. Mannschaft konnten sogar schon die Meisterschaft feiern.  In konstant guter Form präsentierte sich die 1. Mannschaft gegen Langquaid 1 und gewann den Wettkampf mit 1477 : 1488 Ringen und bleibt mit dieser guten Leistung in der Rückrunde noch ungeschlagen. Für das ordentliche Mannschaftsergebnis erzielten Armin Heinrich (382), Josef Graf (374) und Jakob Seber und Heribert Barth je 366 Ringe.  Ein wichtiger Punktgewinn gelang der 2. Mannschaft gegen den Tabellenführer Oberroning 1 mit 1421 : 1424. Mit diesem knappen Sieg kämpften sich die Schützen auf den 2. Platz der Tabelle und hat nun wieder die Möglichkeit um die Meisterschaft zu schießen. Mit 365 Ringen schoss Florian Barth das beste Einzelergebnis, gefolgt von Reinhard Steidl (362), Alois Obermeier (359) und Anita Wimmer (337). Die einzige Niederlage in diesem 8. Durchgang kassierte die 3. Mannschaft gegen Sallach 2 mit 1423 : 1414. Mit der Einstellung seiner persönlichen Bestleistung von 370 Ringen schoss Johannes Sedlmeier, gefolgt von Harald Steidl (357), Wolfgang Steidl (351) und Tobias Beck (336), das beste Einzelergebnis. Die 4. Mannschaft hatte gegen Holztraubach 3 keine Probleme und siegte souverän mit 1060 : 1034 Ringe. Mit guten 270 Ringen führen Mannschaftsführerin Marina Aiwanger und Lea Halbfinger die interne Rangliste an. Martin Schwarz (262) und Lea Steidl (258) rundeten das gute Ergebnis ab. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte die 5. Mannschaft die Tabellenführung verteidigen. Das Spitzenergebnis des Tages schoss Andreas Müller mit 278 Ringen. Mit einer persönlichen Bestleistung von 261 Ringe überzeugte in diesem Wettkampf Christof Sellmer. Das Duell gegen die Napoleonschützen aus Buchhausen ging mit 1053 : 1043 knapp an die Fasanenschützen. Außerdem schossen: Bernhard Aiwanger (259), Michael Brunner (255), Sighart Begemann (250) und Thomas Biberger (225). Absoluter Höhepunkt in diesem Durchgang war aber der vorzeitige Gewinn der Meisterschaft der 6. Mannschaft. Mit 1040 : 950 ließ man der gegnerischen Mannschaft aus Buchhausen nicht den Hauch einer Chance. Mit hervorragenden 279 Ringen überzeugte einmal mehr Julia Seber mit einem Spitzenergebnis. Als ungeschlagener Tabellenführer haben die Nachwuchsschützen in den verbleibenden zwei Wettkämpfen 6 Punkte Vorsprung. Auch die übrigen Schützen durften mit ihren Leistungen zufrieden sein. Markus Beck (263), Richard Sellmer und Jonas Steidl (249), Hubert Müller (246) und Corinna Sedlmeier (241). Sehr erfreulich war auch der zweite Sieg der 7. Mannschaft in dieser Saison. Zum 2. Mal knackten die Jüngsten der Fasanenschützen die 1000er-Schallmauer. Steffi Stangl und Viktoria Forstner erzielten dabei mit 265 und 235 Ringen neue persönliche Bestleistungen. Ihre guten Trainingsleistungen konnten auch Simone Gerstl (257), Ricarda Bugl (243) und Katrin Kaindl (242) bestätigen. Sabrina Gerstl und Ilona Bugl schossen 225 bzw. 219 Ringe.

Sehr gute Ergebnisse der Fasanenschützen

Beim 7. Durchgang der Rundenwettkämpfe gelang der 1. Mannschaft ein überraschender Sieg mit 1489 : 1454 gegen den bisherigen Tabellenführer Oberellenbach. Angeführt von Armin Heinrich, mit einem Spitzenergebnis von 382 Ringen, gelang dieser überraschende Punktgewinn. Auch die sehr guten Ergebnisse von Josef Graf (373), Heribert Barth (371) und Jakob Seber (363) waren bei diesem Überraschungssieg wichtig. Trotz aussichtsloser Tabellensituation gelang der 3. Mannschaft gegen Pfaffenberg 2 ein gutes Mannschaftsergebnis. Tagesbester war Harald Steidl mit 361 Ringen, gefolgt von Sighart Begemann, der als Ersatzschütze ein beachtliches Ergebnis von 358 Ringen erzielte. Johannes Sedlmeier (360) und Wolfgang Steidl (354) rundeten das gute Ergebnis ab. Der Wettkampf ging mit 1433 : 1460 erwartungsgemäß gegen den Tabellenführer verloren. Die 4. Mannschaft ging beim bisherigen Tabellenführer Jellenkofen 1 an den Stand und verlor mit 1090 : 1053 Ringen. Beste Einzelschützin war Lea Halbfinger (269), gefolgt von Martin Schwarz (265), Marina Aiwanger (260) und Lea Steidl (259). Weiterhin ungeschlagen sind die jungen Schützen der 6. Mannschaft. Gegen Langenhettenbach 5 gelang ein ungefährdeter Sieg mit 985 : 1056 Ringen. In einer sehr guten Saison erreichte Julia Seber mit 276 Ringen wieder das beste Einzelergebnis, gefolgt von Markus Aiwanger, der mit 264 Ringen eine neue persönliche Bestleistung erzielte. Außerdem kamen Jonas Steidl (259) und Corinna Sedlmeier (257) in die Wertung. Eine unglückliche Niederlage kassierten die Nachwuchsschützen der 7. Mannschaft gegen Jellenkofen 2 mit 1015 : 1004. Erneut gelang ein vierstelliges Mannschaftsergebnis. Die Überraschung des Abends war aber die neue persönliche Bestleistung von Ricarda Bugl mit sehr guten 263 Ringen, gefolgt von Katrin Kaindl (258), Simone Gerstl (243) und Steffi Stangl (240). Die 2. und 5. Mannschaft hatten keine Wettkämpfe zu bestreiten. Bereits eine Woche zuvor traten die Fasanenschützen im Rahmen des Gaupokals in Zaitzkofen an den Stand. Dieser Wettkampf wurde verloren.