Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

3. Mannschaft der Fasanenschützen bleibt ungeschlagen

0

Auch der 4. Durchgang der Rundenwettkämpfe konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Vier Mannschaften konnten ihre Wettkämpfe erfolgreich gestalten, während die anderen drei Mannschaften ihre Wettkämpfe verloren. Trotz dieser, teils heftigen, Niederlagen konnten einige Schützen ihre persönlichen Bestleistungen einstellen und sogar verbessern.

Auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft konnte die 3. Mannschaft die Tabellenführung mit einem neuen Mannschaftsrekord erfolgreich verteidigen. In Siegensdorf gewannen die Schützen mit 1436 : 1479. Julia Seber egalisierte dabei auch ihre persönliche Bestleistung mit 380 Ringe. Auch Marina Aiwanger glänzte mit er besten 40-Schuss-Serie im Wettkampf und erzielte 367 Ringe. Andreas Müller erreichte starke 370 Ringe und Anita Wimmer komplettierte das gute Mannschaftsergebnis mit 346 Ringe.

Eine Topleistung lieferte auch die 1. Mannschaft in Laberweinting ab. Angeführt von Armin Heinrich mit hervorragenden 385 Ringe wurde der Wettkampf deutlich mit 1457 : 1491 gewonnen. Auch Heribert Barth glänzte mit einem sehr guten Einzelergebnis. Er erzielte 378 Ringe, gefolgt von Johannes Sedlmeier (366) und Josef Graf (362).

Die 4. Mannschaft konnte ihren zweiten Sieg in dieser Saison feiern. Zu Gast waren die Schützen aus Niederlindhart und das Duell wurde deutlich mit 1016 : 992 gewonnen. Bester Einzelschütze war zum ersten Mal in dieser Saison Jonas Steidl mit 261 Ringe gefolgt von Wolfgang Steidl (254), Lea Steidl (251) und Harald Steidl (250).

Nach dem Aufstieg in die C-Klasse setzt sich die 7. Mannschaft in der oberen Tabellenhälfte fest. Mit dem dritten Punktgewinn in Folge konnte der Wettkampf gegen die Mannschaft aus Sandsbach mit 1066 : 1037 gewonnen werden. Schützin des Abends war Ricarda Bugl, die mit 280 Ringe ihre persönliche Bestleistung einstellen konnte. Außerdem schossen Simone Gerstl (264), Steffi Stangl (262) und Sabrina Gerstl (260).

Weiterhin in der Negativspirale befindet sich die 2. Mannschaft und bleibt mit der Niederlage gegen Geiselhöring (1411 : 1449) weiterhin auf dem letzten Platz der Tabelle. Auch die geschlossene Mannschaftsleistung ist dabei kein Trost. Jakob Seber erzielte mit 356 Ringe noch das beste Einzelergebnis. Es folgen Florian Barth (353) und mit je 351 Ringe Alois Obermeier und Reinhard Steidl.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte die 5. Mannschaft nur mit einem Rumpfteam antreten und verlor gegen Hart deutlich mit 965 : 1082. Bester Einzelschütze war Michael Brunner mit 262 Ringe, dicht gefolgt von Ilona Bugl (261), Sighart Begemann (248) und Ilona Anetsberger (194).

Ebenfalls eine deutliche Niederlage kassierte die 6. Mannschaft in Siegensdorf. Das Endergebnis lautete 1082 : 1030. Seine aufsteigende Form bestätigte Christoph Sellmer mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 274 Ringe. Für Ettenkofen schossen außerdem: Hubert Müller (255), Markus Aiwanger (251), Richard Sellmer (250), Corinna Sedlmeier (245) und Tobias Beck (236).

Im Gaupokal haben die Fasanenschützen am Freitag in der 3. Runde die Schützen aus Adlhausen zu Gast. Bereits am Dienstag kann vorgeschossen werden. Außerdem werden zurzeit die Vereinsmeisterschaft und das Königsschießen ausgetragen. Hier kann ebenfalls dienstags zu den bekannten Zeiten geschossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.